Tag der Deutschen Einheit 2017

Rund 800 Gäste konnte die Deutsche Botschaft Seoul am 28. September zum Empfang anlässlich des Tags der Deutschen Einheit im Grand Hyatt Namsan Seoul begrüßen. Diesjähriger Partner war die GTAI (Germany Trade & Invest). Eine Combo der Big Band der Bundeswehr lieferte die musikalischen Beiträge für den Empfang mit rund 800 Gästen.

Angesichts der jüngsten Entwicklungen auf der koreanischen Halbinsel unterstrich Botschafter Auer in seiner Ansprache, dass Deutschland eng an der Seite Südkoreas steht, und wünschte allen Koreanern von Herzen, dass auch Südkorea in nicht allzu ferner Zukunft einen Tag der koreanischen Einheit in Frieden und Freiheit feiern kann. Zudem betonte Botschafter Auer mit Bezug auf die Bundestagswahlen, dass die kommende Bundesregierung außenpolitische Kontinuität garantieren wird.

Eine besondere Freude war es der Botschaft, den zweiten Vizeaußenminister Cho Hyun als Ehrengast auf der Feier begrüßen zu können. Auch Cho Hyun brachte seine Hoffnung zum Ausdruck, eines nicht zu fernen Tages eine Gegeneinladung zu einem Tag der Koreanischen Einheit aussprechen zu können. Herr Dr. Jürgen Friedrich, Geschäftsführer von Germany Trade & Invest hob in seiner Ansprache die enge Kooperation beider Länder im Wirtschaftsbereich hervor. Als anschauliches Beispiel für die hervorragenden Investitionsmöglichkeiten in Deutschland diente ein Testimonial von Herrn Henry Park, dem Geschäftsführer von DOF Inc., der kürzlich eine Niederlassung in Deutschland eröffnet hatte.