45 deutsche Aussteller auf KORMARINE 2017

Vom 24.-27. Oktober findet in Busan die KORMARINE 2017 statt, die wichtigste Messe im Bereich Schiffbau im asiatischen Raum.

Die deutsche Schiffbau- und Offshore-Zulieferindustrie erwirtschaftet mit etwa 65.000 Mitarbeitern in 400 Unternehmen einen Jahresumsatz von 11,1 Mrd. Euro. Im weltweiten Vergleich steht die deutsche Schiffbau- Zulieferindustrie bei Produktion und Export weiterhin an erster Stelle. Der Exportanteil am Umsatz liegt bei 78 Prozent.

Bei der KORMARINE 2017 wird es wieder einen vom BMWi geförderten „German Pavillon“ geben. An diesem deutschen Gemeinschaftsstand werden 45 deutsche Firmen, die überwiegend im  Zuliefererbereich der Schiffbauindustrie angesiedelt sind, ausstellen.

Die Beteiligung an Messen und Ausstellungen im Ausland ist eines der wichtigsten und effektivsten Instrumente des Exportmarketing der deutschen Wirtschaft. Auslandsmessen bieten eine Plattform für Ein- und Verkauf, Investition und Kooperation im Ausland und haben darüber hinaus als Informations- und Kontaktforum eine herausragende Bedeutung.

Messebeteiligungen ermöglichen den Einstieg in neue Auslandsmärkte, stärken die Wettbewerbsposition und sichern Arbeitsplätze. So machen Aufträge und Folgegeschäfte aus Messebeteiligungen für messebeteiligte Unternehmen etwa 25 % der Exportumsätze beziehungsweise rund 3,6 Mrd. Euro aus.

KORMARINE 2017 in Busan

Hamburger Hafen Container Terminal Burchardkai