Kultur, Bildung und Sport

Bauhaus-Universität Weimar Bild vergrößern Bauhaus-Universität Weimar (© dpa / picture alliance) Der kulturelle Austausch zwischen Korea und Deutschland ist intensiv und vielseitig. Deutschland und seine Kultur – insbesondere klassische Musik und Literatur - genießen in Korea hohes Ansehen. Das Goethe-Institut ist in Korea mit einem breiten Spektrum kultureller Veranstaltungen vertreten und verfügt über ein weitgefächertes Beziehungsgeflecht zu koreanischen Partnerinstitutionen.

Deutsche und koreanische Universitäten haben chancenreiche Kooperationen aufgebaut. Mehr als 5.200 Koreaner studieren an deutschen Hochschulen. Der Deutsche Akademische Austauschdienst (DAAD) und andere Organisationen bieten eine Vielzahl an Stipendienprogrammen an. Ca. 250 Hochschulpartnerschaften und über 60 deutsche Lektoren an koreanischen Universitäten bereichern die wissenschaftlichen Kontakte. Viele Hochschulabsolventen halten den Kontakt zu Deutschland in über 40 deutsch-koreanischen Gesellschaften und Alumni-Vereinigungen einschließlich des Alumni-Dachverbands („AdeKo“).

Ein wichtiges Bindeglied zwischen beiden Ländern sind die in Deutschland lebenden ca. 40.000 Koreaner und Deutsche koreanischer Herkunft. Diese Gruppe umfasst sowohl Studierende und Unternehmensvertreter als auch ehemalige Bergleute und Krankenschwestern sowie deren Nachkommen.

Kulturnachrichten - Ein Service in redaktioneller Verantwortung der Deutschen Welle

21.10.2017 14:17

Sozialpsychologe Pohl: ?Im Prinzip ist es Mittäterschaft.?

Im Fall Harvey Weinstein spiegeln sich Machtfülle, Männlichkeitsbilder und Kumpanei, meint der Sozialpsychologe Rolf Pohl von der Uni Hannover. Die Mentalität, sich alles erlauben zu können, sei immer noch salonfähig.


21.10.2017 09:15

Private Schnappschüsse im Museum der Dinge

Einmal stillhalten, bitte! Lächeln!" Das Berliner Museum der Dinge zeigt Fotografien - allerdings nicht von berühmten Fotografen. Privatleute öffnen ihre Fotoalben. Und die zeigen vor allem eins: das echte Leben.


20.10.2017 21:54

Preis der Nationalgalerie für Agnieszka Polska

Dass in diesem Jahr eine Künstlerin den Preis der Nationalgalerie erhalten würde, war schon im Vorfeld klar - nur Frauen kamen in die Endrunde. Gewonnen hat die polnische Video-Künstlerin Agnieszka Polska.


20.10.2017 19:17

Neu im Kino: "Daniel Hope - Der Klang des Lebens"

Er ist einer der berühmtesten Geiger seiner Zeit. Der neue Dokumentarfilm geht mit Daniel Hope auf Spurensuche und erzählt eine Geschichte von Flucht und Exil, von Identitätsfindung - und einem musikalischen Genie.


20.10.2017 14:36

Horror-Fans treffen sich zur ersten "FearCon"

Angst aushalten, dem Horror ins Gesicht sehen: Für manche klingt das nach einem Albtraum, für andere ist es Faszination pur. Auf der "FearCon" in Bonn treffen sich Fans und Stars der Grusel-Szene.


20.10.2017 14:03

Trotz Protesten: Zarenfilm "Matilda" mit Lars Eidinger vor Russland-Premiere

Lars Eidinger als Zar Nikolaus II.

Im Sommer liefen konservative Orthodoxe in Russland wochenlang gegen ihn Sturm. Jetzt kommt der umstrittene Zarenfilm "Matilda" auf die Leinwand. Der deutsche Schauspieler Lars Eidinger spielt darin Zar Nikolaus II..


20.10.2017 13:30

Mutmaßliches Weinstein-Opfer Asia Argento kehrt Italien nach Anfeindungen den Rücken

Die italienische Schauspielerin Asia Argento hat den US-Produzenten Harvey Weinstein der Vergewaltigung bezichtigt. Weltweit hat sie dafür Zuspruch erfahren, in ihrer Heimat wird sie nun kritisiert.


20.10.2017 10:36

Die düsteren Filme von Jean-Pierre Melville

Was sagt uns Religion in politisch unruhigen Zeiten? Die Frage stellte der französische Regisseur Jean-Pierre Melville im Film "Eva und der Priester" vor 50 Jahren. Ein Filmtipp anlässlich seines 100. Geburtstags.


Kultur, Bildung und Sport

Bei der Deutsch Olympiade (Archiv)