Einladung zum 44. Wissenschaftlichen Gesprächskreis in Seoul

Bild vergrößern

Unter der Federführung der Deutschen Botschaft Seoul, des Alumninetzwerks Deutschland-Korea (ADeKo), des Deutschen Akademischen Austauschdienstes (DAAD), des Goethe-Instituts und der Koreanisch-Deutschen Gesellschaft (KDG) findet am 22. Februar 2017 der 44. Wissenschaftliche Gesprächskreis (WGK) im Goethe-Institut Korea statt. Zum Thema „Das postfaktische Zeitalter des Populismus?“ wird Dr. Ralf Havertz, Professor für Internationale Beziehungen an der Keimyung University in Daegu, einen Vortrag halten und anschließend mit Dr. Nury Kim, Leiter des Zentrums für Deutschland- und Europastudien Chung-Ang-Universität, und dem Publikum diskutieren.

Um eine Anmeldung im Voraus wird gebeten: adeko%27%or%27%kr,yuni%27%kim

Weiterführende Informationen finden Sie hier

Die Deutsche Botschaft Seoul führt in Zusammenarbeit mit ADeKo, dem DAAD, dem Goethe Institut und der Koreanisch-Deutschen Gesellschaft regelmäßig einen Wissenschaftlichen Gesprächskreis (“WGK”) durch. Ziel des WGK ist es, wissenschaftliche Themen in deutscher Sprache zu diskutieren. Gerne nehmen wir z.B. Besuche deutscher Wissenschaftler in Korea zum Anlass, diese zu bitten, über ihr Fachgebiet im Rahmen eines WGK zu referieren. Es gibt die Gelegenheit, mit dem Wissenschaftler über seinen Vortrag zu diskutieren. Im Anschluss sind die Zuhörer eingeladen, bei einem kleinen Imbiss in lockerer Atmosphäre die Diskussion fortzusetzen. Die Veranstaltungen finden üblicherweise im Goethe Institut in Seoul statt.

Über bevorstehende WGKs informieren wir gerne über unsere Homepage oder die Facebook-Seite der Botschaft.

44. Wissenschaftlicher Gesprächskreis

44. Wissenschaftlicher Gesprächskreis