Arbeiten bei internationalen Organisationen

Internationale Organisationen werden bei der Bewältigung von internationalen Krisen und der Fortentwicklung globaler Themen immer bedeutender. Deutschland nimmt hier eine aktive, gestaltende Rolle ein. Dafür ist es auch wichtig, personell in den internationalen Organisationen gut vertreten zu sein. Die Bundesregierung hat sich daher die stetige quantitative und qualitative Verbesserung der deutschen Personalpräsenz in internationalen Organisationen als wichtiges politisches Ziel gesetzt.

Index

Allgemeine Informationen

Wie kann ich mich für eine Stelle bei einer internationalen Organisation bewerben? Welche Stellen sind zurzeit frei? Werden auch Praktika angeboten? Auf der folgenden Seite des Auswärtigen Amtes finden Sie einen allgemeinen Überblick über die Arbeit bei internationalen Organisationen wie zum Beispiel bei den Vereinten Nationen, in internationalen Gerichtshöfen und in Friedensmissionen.

Lebenslauf

Jobs-IO: Internationaler Stellen- und Personalpool

Die kostenlose Datenbank „Jobs-IO“ bietet tagesaktuell rund 1.000 Stellenausschreibungen von ca. 200 internationalen Organisationen und europäischen Institutionen. Weiterhin können Sie ein Personalprofil hinterlegen, um als registrierter Nutzer beim Login in den Stellenpool auf dieses Profil zugeschnittene Angebote zu erhalten.

Songdo in Korea

Internationale Organisationen aus dem Klimabereich in Korea

Korea ist Sitz des Green Climate Funds (GCF) sowie des Global Green Growth Institute (GGGI).

Der GCF unterstützt Entwicklungs- und Schwellenländer, ihre Volkswirtschaften klimafreundlich umzugestalten und sich an die Folgen des Klimawandels anzupassen.

Schwerpunkt der Arbeit des GGGI ist die Unterstützung von Entwicklungs- und Schwellenländer bei der Entwicklung von Strategien und Politiken für Nachhaltigkeit, Armutsreduktion, Schaffung "grüner" Arbeitsplätze, sozialem Fortschritt, Energiesicherheit sowie Förderung von grünen Technologien und Innovationen.

Arbeiten bei internationalen Organisationen

Flaggen vor dem Europa-Parlament in Straßburg